A100 stoppen! Flashmobben!

5 min. Flashmob Sonntag 20. Juni 2010 auf der Kreuzung Oberbaumbrücke/ Warschauer Str.

Mach mit beim Flashmob A100 stoppen! Flashmobben! Bring deine Freunde mit!

Stadtautobahn A100 nach Berlin-Treptow heißt Blechlawine in Friedrichshain. Stau, Dreck und Unfälle? NEIN! Kiezgefühl oder Stadtautobahn? Wir lassen uns nicht überrollen. Kein Autobahn-Stadtring Ost! Der Aufruf als PDF

15 Uhr Transpis machen, verkleiden

Bereite den Flashmob vor: Zeige, wozu der Ausbau der A100 führt! Z.B. mit Bandagen oder blutigen Bannern. Stoffe und Farben sind da. Bring bitte alles andere selber mit..

16 Uhr Flashmob gegen A100

  • Spaziere unauffällig herum
  • Es ertönt ein Hornsignal
  • Geh dann auf die Kreuzung und setze oder leg dich hin
  • Zeig allen, was die Stadtautobahn für dich bedeutet
  • Beim Hornsignal 5 Minuten später: verlass die Kreuzung als wäre nichts geschehen und komm zum kleinen Park an der Ecke

Bring deine Freunde mit! Mail die Info weiter! Stell sie in deinen Blog oder auf Facebook & Co. Druck den Flyer zum A100-Flashmob aus und verteile ihn!

Webseite: www.A100stoppen.de

Stadtplan-Link zur Kreuzung Oberbaumbrücke/ Warschauer Straße

Hintergrund zur Berliner Autobahn-Betonplanung

Die Stadtautobahn A 100 soll ab 2011 vom Dreieck Berlin-Neukölln bis zum Treptower Park verlängert werden. Das bedeutet, dass sich jeden Tag eine Blechlawine von vielen Tausend Autos zusätzlich durch Treptow, Friedrichshain, Lichtenberg und Kreuzberg ergießt und einen Mega-Dauerstau verursacht. Insbesondere LKW würden dann eine Abkürzung durch Friedrichshain und Prenzlauer Berg zur A114 nehmen anstatt über den Berliner Ring A10 zu fahren. Die A100 soll später unter dem Ostkreuz durch Friedrichshain bis zur Frankfurter Allee verlängert werden mit dem Ziel, den Berliner Autobahn-Innenstadtring zu schließen.
Die Kreuzung Warschauer Straße/ Stralauer Allee/ Oberbaumbrücke/ Mühlenstraße, der Ort des Flashmobs gegen den Ausbau der Berliner Autobahn A 100, zählt bereits jetzt zu den zehn gefährlichsten Kreuzungen Berlins.

Mehr Infos auf der Seite der BISS: www.stop-A100.de

Artikel zu ähnlichen Themen:

3 Gedanken zu „A100 stoppen! Flashmobben!“

  1. Furchtbare Vorstellung, so ne Krach und Gestank Betonpiste in Treptow und später Friedrichshain wie jetzt schon in Shcöneberg. KLare Sache, ich mach beim a100 stoppen flashmob mit

  2. tolle Idee dieser Flash mop gegen die Stadtautobahn. Ich mag an Friedrichshain gerade, dass hier keine Autobahn ist. Bin am Sonntag auf jeden Fall dabei!

    eure Jessy 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.